Aktuelles

Öffnungszeiten

Wir haben wieder regulär, dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr, für den Besucherbetrieb geöffnet.
Seit dem 31. Mai ist für einen Museumsbesuch kein negatives Testergebnis oder der Nachweis einer Impfung/Genesung mehr notwendig. Ab dem 5. Juni ist keine Voranmeldung für bestimmte Zeitfenster mehr erforderlich, wir empfehlen für größere Gruppen dennoch weiterhin eine Voranmeldung. Für die Teilnahme an Führungen ist eine vorherige Anmeldung Pflicht. Die Kontaktdaten-Erfassung vor Ort erfolgt mit der Luca-App.

Das Welterbe-Infozentrum hat ab dem 6. Juni dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Das KlosterCafé hat ab Juli wieder dienstags bis sonntags von 11.30 bis 17 Uhr geöffnet.

Voranmeldung
ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried: 05525/95 99 064, info@kloster-walkenried.de
Vor Ort arbeiten wir für die Besucher-Erfassung mit der Luca-App und würden uns freuen, wenn Sie sich diese vorab schon herunterladen, um beim Einlass Zeit zu sparen.

Besuchsregeln
Das Tragen eines FFP2-Mundschutzes oder einer vergleichbaren medizinischen Maske ist während Ihres Besuchs verpflichtend. Hygiene- und Abstandregelungen sind einzuhalten.

Führungsangebote
Aktuell werden Outdoor-Führungen und Führungen durch den Kreuzgang und die Kirchenruine angeboten. Die Outdoor-Führungen finden wöchentlich samstags und sonntags um 10.45 Uhr und die Führungen durch den Kreuzgang und die Kirchenruine dienstags bis sonntags, jeweils um 13.45 Uhr, statt und es bedarf einer Voranmeldung beim Besucherservice.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

 

 

Spiritueller Klosterrundgang

Mit ganzer Kraft: Der spirituelle Rundgang im Kloster Walkenried lädt dazu ein, die Kraftquellen der Mönche, die hier im Mittelalter lebten und wirkten, zu erkunden. Bei dem eigenständigen Rundgang durch die Klosteranlage können die Besucherinnen und Besucher die Spiritualität der Mönche kennenlernen, während sie das atmosphärische mittelalterliche Klausurgebäude und die eindrucksvolle Kirchenruine begehen.

Verschiedene Stationen bieten die Möglichkeit, sich Zeit für sich selbst zu nehmen und Achtsamkeit für den eigenen Körper und Geist zu erfahren und zu lernen. Der spirituelle Rundgang wurde auf Initiative der evangelischen Kirchengemeinde Walkenried realisiert. Jeder und jede kann dabei für sich alleine entscheiden, wie lange er oder sie auf dem Rundgang an den einzelnen Stationen verharrt und die Kraftquellen der Ordensleute erkundet.

Spiritueller Klosterrundgang 1

Der Rundgang führt über 7 Stationen durch das Kloster. Zwei Stationen befinden sich auf dem Außengelände, die anderen fünf liegen innerhalb des Gebäudes, sodass die gesamte Laufstrecke etwa 900m beträgt. Wenn man sich an jeder Station 5 bis 10 Minuten Zeit gönnt, dauert der Rundgang mit der Laufzeit insgesamt etwa 1 bis 2 Stunden.

Die Stationen tragen Namen, wie „Seht & glaubt!“, „Haltet durch!“ und „Haltet zusammen!“. Die entscheidende Frage bei dem Rundgang ist: Was gibt dir Kraft? Der Klosterrundgang lädt dazu ein, sich auf die Suche zu begeben und eigene Erfahrungen zu machen. Die Kirchengemeinde Walkenried ist überzeugt, dass die Kraftquellen der Ordensleute auch für uns heute hilfreich sein können. Die kleinen Exkurse ergänzen dabei einander, bauen aber nicht aufeinander auf. Sie streifen Fakten zum Lebensstil der Mönche und stellen dann einen Bezug zum heutigen Alltag her.

Hilfestellung bietet ein kleines Booklet, das unter dem Titel „Mit ganzer Kraft“ die verschiedenen Stationen des Rundgangs beschreibt und kleine Anregungen für Übungen gibt. Es ist an der Kasse des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried erhältlich und online als Download verfügbar: www.kirchengemeinde-walkenried.de/klosterrundgang/.
Das Booklet kann dann auch eine Anregung sein, die Erfahrungen des Rundgangs zuhause in den eigenen Alltag zu integrieren.

Spiritueller Klosterrundgang 2

Weitere Informationen zum spirituellen Klosterrundgang auf der Website der Kirchengemeinde Walkenried unter www.kirchengemeinde-walkenried.de

Mit Unterstützung der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz und des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried, der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig sowie Andere Zeiten e. V.

 

Schweigende Mönche - Sprechende Steine

Bilderwelt hinter verschlossenen Pforten

Zur Bauzier der gotischen Zisterzienserklosteranlage Walkenried

Von Brigitte Moritz, mit Fotos von Günter Jentsch

Neben der gotischen Architektur der Klosteranlage Walkenried verdient der um 1300 entstandene Bauschmuck des Kreuzgangs besondere Aufmerksamkeit. Die den schweigenden Gottesleuten vertraute Bedeutung dieser steinernen Bilderwelt bedarf heute der Erläuterung, Einordnung und Würdigung. Rund 180 (!) Einzelstücke überdauerten den langen Zeitraum von rund 750 Jahren, dennoch hat die Zeit auch hier ihre zuweilen allzu deutlichen Spuren hinterlassen.

Walkenried, Dezember 2020
180 Seiten
Preis: 11,95 €

Erhältlich nur beim Besucherservice des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried

A- A+
 
DE EN